Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Lupus,

vda-hessen 17-72.jpg
Zierfischfreunde Immenhausen-Holzhausen treffen sich mit hessischen Vereinen des „Verband Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde e.V.“ im Glasmuseum Immenhausen

Glas hat viel mit mit Tieren zu tun. Ohne Glas keine Aquaristik und Terraristik.
Seit Jahrtausenden versuchen Menschen, in verschiedenen Behältnissen Fische und Reptilien zu halten, erst in Ton- und dann in Glasgefäßen. Hätte sich die Glasherstellung nicht weiterentwickelt, gäbe es heute kein Flachglas. Das spezielle „Floatglas“ ermöglicht den Bau von Aquarien und Terrarien in riesigen Dimensionen und so die Tierbeobachtung in naturnahen Habitaten.
Erstmalig zur Weltausstellung in London 1851 wurden Aquarien mit lebenden Fischen gezeigt und diese Art der Präsentation setzt sich in der heutigen, professionellen Ausstellung von Fischen und Reptilien im Zoo fort.
Aquaristik von heute wird im Hinblick auf Tierwohl und artgerechte Haltung eine immer größere Bedeutung gewinnen. Durch Staudammbau und andere Eingriffe in die Natur gerade in den Entwicklungsländern der Tropen kommt es zur Ausrottung ganzer Populationen. Forscher, Aquarianer und Terrarianer züchten erfolgreich vom Aussterben bedrohte Tierarten, so dass eine Wiederansiedlung durch Auswilderung erfolgen kann.
Glas ist aber nicht nur für den Gebrauch und unser Hobby sehr nützlich, sondern seine Geschichte und Herstellung selbst spannend und interessant. Dieses Thema wollen wir gemeinsam aufgreifen mit einer Führung im Glasmuseum und anschließender fachlicher Information durch den Referenten Dr. Andreas Spreinat zum Thema „Malawisee-Cichliden im See und im Aquarium“.
Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. An Kosten fällt nur der Eintrittspreis des Glasmuseums an; für Mitglieder des VDA ist der Eintritt frei.

Samstag, 14.10.2017, 13.00 Uhr, Glasmuseum Immenhausen, Am Bahnhof 3, 34376 Immenhausen.

www.glasmuseum-immenhausen.de